Index   Back Top Print


BOTSCHAFT VON BENEDIKT XVI.
AN DEN ERZBISCHOF VON VANCOUVER
ANLÄSSLICH DER XXI. OLYMPISCHEN WINTERSPIELE
UND DER X.  PARAOLYMPISCHEN SPIELE

 

Msgr. J. Michael Miller
Erzbischof von Vancouver

Mit Freude habe ich erfahren, daß die XXI. Olympischen Winterspiele und die X. Paraolympischen Winterspiele vom 12. bis 28. Februar in der Erzdiözese Vancouver und in der Diözese Kamloops stattfinden werden. Meine herzlichen Grüße gelten Ihnen und Bischof David Monroe ebenso wie den teilnehmenden Athleten, den Organisatoren und den vielen freiwilligen Helfern, die großherzig bei der Feier dieses bedeutsamen internationalen Ereignisses mitwirken.

Ein solches, sowohl für Athleten als auch Zuschauer großartiges Ereignis gibt mir die Gelegenheit, daran zu erinnern, daß »der Sport einen wertvollen Beitrag zum friedlichen Einvernehmen zwischen den Völkern leisten und die Verwirklichung einer neuen Zivilisation der Liebe in der Welt unterstützen « kann (Johannes Paul II., Predigt bei der Heiligjahrfeier der Sportler am 29.10.2000, 2). Möge der Sport in dieser Hinsicht immer ein wertvoller Baustein des Friedens und der Freundschaft zwischen Völkern und Nationen sein. Ich möchte besonders die ökumenische Initiative »More Than Gold« erwähnen, die Zuschauern, Teilnehmern und freiwilligen Helfern gleichermaßen spirituelle und materielle Unterstützung geben soll. Ich bete, daß alle, die diesen Dienst in Anspruch nehmen, in ihrer Liebe zu Gott und zum Nächsten bestärkt werden.

Mit diesen Gedanken rufe ich von Herzen auf alle, die an diesen XXI. Olympischen Winterspielen und den X. Paraolympischen Winterspielen beteiligt sind, den überreichen Segen Gottes herab.

Aus dem Vatikan, am 30. Dezember 2009


BENEDICTUS PP. XVI

 

© Copyright 2009 - Libreria Editrice Vaticana

 



© Copyright - Libreria Editrice Vaticana