Index   Back Top Print

[ DE  - EN  - ES  - FR  - IT  - PT ]

BOTSCHAFT VON BENEDIKT XVI.
AN DIE BISCHÖFE DER KIRCHE IN VIETNAM
AUS ANLASS DES JUBILÄUMSJAHRES

 

An Seine Exzellenz
Pierre Nguyên Vaˇn Nhon,
Bischof von Dà Lat,
Präsident der Bischofskonferenz von Vietnam

Am Beginn der Jubiläumsfeiern zum 350. Jahrestag der Errichtung der Apostolischen Vikariate von Tonkin und Cochinchina und dem 50. Jahrestag der Errichtung der katholischen Hierarchie in Vietnam schließe ich mich von Herzen der Freude und dem Dank der Bischöfe Eures Landes an, denen ich zu meiner Freude im vergangenen Juni begegnen konnte, und der Gesamtheit der Gläubigen Eurer Diözesen.

Ihr hattet den Wunsch, die Feierlichkeiten am Fest der glorreichen 117 Märtyrer Eures Landes zu beginnen. Die Erinnerung an ihr edles Zeugnis wird dem gesamten Volk Gottes in Vietnam helfen, die Liebe zu beleben, die Hoffnung zu vermehren und den Glauben zu stärken, der im Alltag manchmal auf die Probe gestellt wird. Unter den Märtyrern ragt die einzigartige Gestalt von André Dung-Lac hervor, dessen priesterliche Tugenden leuchtende Vorbilder für die Priester und Seminaristen des Diözesan- und Ordensklerus Eures Landes sind. Mögen sie in diesem Priester-Jahr aus seinem Vorbild und dem seiner Gefährten eine neue geistliche Energie schöpfen, die ihnen helfen wird, ihr Priestertum in einer größeren Treue zu ihrer Berufung zu leben, in brüderlicher Gemeinschaft, der würdigen Feier der Sakramente der Kirche und einem dynamischen und intensiven Apostolat.

Für die Eröffnung Eurer Feierlichkeiten habt Ihr So-Kiên in der Erzdiözese Hanoi ausgewählt, ein emblematischer Ort, der auf besondere Weise zu Eurem Herzen spricht.

Es war der Sitz des ersten Apostolischen Vikariats von Vietnam; dort sind wertvolle Spuren Eurer heiligen Märtyrer erhalten geblieben so wie auch ihre edlen Reliquien.

Möge dieser Ort, der Euch so teuer ist, in diesem Jubiläumsjahr im Mittelpunkt einer vertieften Evangelisierung stehen, die der ganzen vietnamesischen Gesellschaft die Werte des Evangeliums bringt: Liebe, Wahrheit, Gerechtigkeit und Rechtschaffenheit. Werden diese Werte in der Nachfolge Christi gelebt, so erhalten sie eine neue Dimension, die über ihren traditionellen moralischen Sinn hinausreicht, da sie in Gott verankert sind, der das Wohl jedes Menschen und sein Glück will.

Das Jubiläumsjahr ist eine Zeit der Gnade, eine günstige Zeit für die Versöhnung mit Gott und mit dem Nächsten. Im Hinblick auf dieses Ziel ist es angebracht, die in Vergangenheit und Gegenwart begangenen Verfehlungen gegenüber den Brüdern im Glauben und gegenüber den eigenen Landsleuten anzuerkennen und dafür um Vergebung zu bitten. Zugleich ist es notwendig, den Entschluß zu fassen, die kirchliche Gemeinschaft zu vertiefen und zu bereichern sowie eine gerechte, solidarische und faire Gesellschaft zu schaffen durch einen echten Dialog, gegenseitigen Respekt und aufrichtige Zusammenarbeit. Das Jubiläum ist auch eine besondere Zeit, die Euch geschenkt ist für eine erneuerte Verkündigung des Evangeliums an alle Mitbürger und um immer mehr eine Kirche zu werden, die von Gemeinschaft und Mission geprägt ist.

Die gesamte Kirche Vietnams hat sich auf die Feier des Jubiläums mit einer Novene vorbereitet, damit dieses außergewöhnliche Ereignis in den Augen Gottes Gnade findet, zum spirituellen Fortschritt aller Gläubigen beiträgt und die Sendung der Kirche festigt. Meine Gedanken richten sich natürlich auf die Ordensmänner und Ordensfrauen, die mit ihrem Leben von der Radikalität des Evangeliums Zeugnis ablegen wollen durch das Charisma ihrer jeweiligen Gründer.

Mögen sie weiter in Gott wachsen durch eine Vertiefung ihres spirituellen Lebens in der Treue zu ihrer Berufung und durch ein fruchtbares Apostolat in der Nachfolge Christi. Meine väterliche Zuneigung gilt ebenso der Gesamtheit der gläubigen Laien Vietnams. Sie sind täglich gegenwärtig in meinen Gedanken und in meinem Gebet.

Mögen sie sich mehr und aktiver im Leben und in der Sendung der Kirche engagieren. Liebe Brüder im Bischofsamt, ich bitte Gott, Euch zu erleuchten und zu führen, damit Ihr nach dem Vorbild unseres Herrn und Meisters gute Hirten seid (vgl. Joh 10,11–16), die sich dem Wohl ihrer Schafe widmen, sie ermutigen und sie heilen, wenn es notwendig ist; Bischöfe, die mit Mut und Ausdauer von der Größe Gottes und der Schönheit des Lebens in Christus Zeugnis geben.

Unsere Liebe Frau von La Vang, die den Christen Eurer Nation teuer ist, möge Euch mit ihrer mütterlichen Zärtlichkeit in diesem Jahr begleiten. Ich erteile Ihnen, sehr verehrter Bischof, von Herzen meinen Apostolischen Segen, in den ich gerne die Bischöfe, Priester, Seminaristen, Ordensleute und alle Gläubigen Vietnams einschließe sowie alle, die sich aus Nah und Fern der Freude Eurer Feierlichkeiten anschließen.

Aus dem Vatikan, 17. November 2009

BENEDIKT PP. XVI.

 



© Copyright - Libreria Editrice Vaticana