Index   Back Top Print


PAPST FRANZISKUS

ANGELUS

Petersplatz
Palmsonntag, 13. April 2014

Video

 

Am Schluss dieser Messfeier richte ich einen besonderen Gruß an die 250 Delegierten – Bischöfe, Priester, Ordensleute und Laien –, die an der vom Päpstlichen Rat für die Laien organisierten Begegnung über die Weltjugendtage teilgenommen haben. So beginnt der Weg der Vorbereitung auf den nächsten internationalen Weltjugendtag, der im Juli 2016 in Krakau stattfinden wird und unter dem Thema steht: »Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden« (Mt 5,7).

Gleich werden die brasilianischen Jugendlichen den polnischen Jugendlichen das Kreuz der Weltjugendtage überreichen. Vor 30 Jahren wurde das Kreuz den Jugendlichen vom seligen Johannes Paul II. anvertraut: er forderte sie auf, es als Zeichen der Liebe Christi zur Menschheit in die ganze Welt zu tragen.

Am kommenden 27. April werden wir alle die Freude haben, die Heiligsprechung dieses Papstes gemeinsam mit der von Johannes XXIII. zu feiern. Johannes Paul II., auf dessen Initiative die Weltjugendtage zurückgehen, wird deren großer Patron werden; in der Gemeinschaft der Heiligen wird er weiterhin ein Vater und ein Freund für die Jugendlichen der Welt sein. Bitten wir den Herrn, dass das Kreuz zusammen mit der Marienikone Salus Populi Romani Zeichen der Hoffnung für alle sei und der Welt die unbesiegbare Liebe Christi offenbare.

[Übergabe des Kreuzes]

Ich grüße alle Römer und die Pilger! Ich grüße besonders die Abordnungen aus Rio de Janeiro und aus Krakau unter der Leitung ihrer Erzbischöfe, der Kardinäle Orani João Tempesta und Stanisław Dziwisz. In diesem Zusammenhang freut es mich, anzukündigen, dass ich, so Gott will, am kommenden 15. August in Daejeon in der Republik Korea den Jugendlichen Asiens bei ihrem großen Kontinentaltreffen begegnen werde. Und jetzt wenden wir uns an die Jungfrau Maria, dass sie uns helfe, immer mit Glauben dem Beispiel Jesu zu folgen.

Angelus Domini

[Schlusssegen]

 




© Copyright - Libreria Editrice Vaticana