Index   Back Top Print

[ DE  - IT ]

BOTSCHAFT VON JOHANNES PAUL II.
ANLÄSSLICH DER EXEQUIEN FÜR DEN EMERITIERTEN
KÖLNER ERZBISCHOF JOSEPH HÖFFNER

 

Meinem verehrten Bruder
Kardinal Agostino Casaroli
Kardinalstaatssekretär

Nach der Bekundung meiner tiefempfundenen Anteilnahme zum Heimgang des hochverehrten und verdienten Herrn Kardinals Joseph Höffner ist es mir ein aufrichtiges Anliegen, dem lieben Verstorbenen auch durch meine besondere Teilnahme an seinen Beisetzungsfeierlichkeiten im Hohen Dom zu Köln die letzte Ehre zu erweisen.

Ihre Anwesenheit, sehr verehrter Herr Kardinalstaatssekretär, sei Ausdruck meiner persönlichen geistigen Verbundenheit im gemeinsamen Dankgebet zu Gott für alles, was er durch das Leben und Wirken dieses seines treuen Dieners den Menschen und des Kirche geschenkt hat. Wir verneigen uns in Verehrung vor seinem Lebenswerk als Mann des Glaubens und der Wissenschaft, vor dem uns gegebenen Beispiel treuer und konsequenter Christusnachfolge und hingebenden Dienstes zum Wohl der Menschen in Kirche und Gesellschaft. Von Gott, dem Herrn über Leben und Tod, erbitte ich in inniger Gebetsgemeinschaft mit allen, die seiner nun in Trauer und Dankbarkeit gedenken, den von Christus seinen treuen Dienern verheißenen Lohn. Möge der Herr dem verdienten verstorbenen Oberhirten seine geistliche Sorge und den unermüdlichen Einsatz für die ihm anvertrauten Gläubigen und die vielen ihm übertragenen Aufgaben durch seine ewige Vollendung und Erfüllung in Gottes Herrlichkeit vergelten und alle durch reiche Gnaden trösten und stärken, die ihm als Jünger Jesu Christi auf dem Weg des Glaubens folgen.

Verbunden im Herrn erteile ich allen bei den Beisetzungsfeierlichkeiten anwesenden Brüdern und Schwestern von Herzen meinen besonderen Apostolischen Segen.

Aus dem Vatikan, am 21. Oktober 1987.

 

IOANNES PAULUS PP. II



© Copyright - Libreria Editrice Vaticana