Index   Back Top Print

[ DE  - EN  - ES  - FR  - IT  - PT ]

BOTSCHAFT VON JOHANNES PAUL II.
ANLÄSSLICH DER KAMPAGNE DER BRÜDERLICHKEIT
IN BRASILIEN

 

An den Ehrwürdigen Bruder im Bischofsamt
Kardinal Geraldo Majella Agnelo,
Präsident der Brasilianischen Bischofskonferenz,
Erzbischof von São Salvador da Bahia und Primas von Brasilien

Mit meinen herzlichen Grüßen an alle Christen in Brasilien, die sich auf dem geistlichen Weg der Fastenzeit befinden bis zum Ostern der Auferstehung des Herrn, möchte ich noch einmal der »Kampagne der Brüderlichkeit« beipflichten, die in diesem Jahr 2005 das Thema hat: »Solidarität und Frieden – Selig die Baumeister des Friedens«. Die erfolgreiche Initiative – von der katholischen Kirche vor mehr als 40 Jahren ins Leben gerufen – hat sich auf alle christlichen Einrichtungen ausgeweitet, die im »CONIC« (Nationaler Rat der Christlichen Kirchen in Brasilien) vertreten sind, und stellt damit eine wichtige Gelegenheit zur ökumenischen Zusammenarbeit dar.

In der Welt, in der wir leben, oft von Gewalttaten erschüttert und von Gleichgültigkeit geprägt, werden die Christen, die sich gemeinsam für die Förderung des Friedens und der Solidarität einsetzen, zu tatkräftigen Kündern des Evangeliums und zum Vorbild für alle beim Aufbau einer brüderlicheren Gesellschaft, die aufmerksamer ist für die Bedürfnisse der Armen und der Notleidenden.

Der ökumenische Aspekt der diesjährigen »Kampagne der Brüderlichkeit « und das daraus entstehende gemeinsame Wirken geben den Christen Brasiliens die Möglichkeit, einander besser zu kennen und höher zu achten (vgl. Unitatis redintegratio, 12).

Von Herzen wünsche ich, daß dank dieser Zusammenarbeit und mit der Hilfe des Heiligen Geistes die »Kampagne der ökumenischen Brüderlichkeit« dazu beitragen möge, die gemeinsame Zugehörigkeit zu Christus zu vertiefen, die persönliche sowie die gemeinschaftliche Umkehr zu fördern und die Barmherzigkeit zu verbreiten. Sie möge die Dimension einer Verkündigung annehmen, weil sie das Antlitz Christi enthüllt (vgl. Ut unum sint, 75), um so auf fruchtbare Weise das Ostergeheimnis des Herrn zu feiern.

Mit einem besonderen Apostolischen Segen.

Aus dem Vatikan, 3. Januar 2005

IOANNES PAULUS II



© Copyright - Libreria Editrice Vaticana