Index   Back Top Print

[ DE ]

ANSPRACHE VON PAPST PAUL VI.
AN DIE BESATZUNG DES SCHULSCHIFFES "DEUTSCHLAND"

Samstag, 8. November 1969

 

Liebe Freunde!

Als Besatzung des Schulschiffes "Deutschland" haben Sie Ihre "Große Fahrt" in Neapel unterbrochen und sind in die Ewige Stadt gekommen. Wir heißen Sie im Vatikan herzlich willkommen und danken Ihnen für Ihren Besuch.

Die Weltmeere, liebe Freunde, sind Ihre zweite Heimat geworden. Auf Ihren Fahrten erleben Sie die See nicht nur an herrlichen Sonnentagen in ihrer stillen, unendlichen Weite, sondern auch bei tosendem Sturm und hohem, brechenden Wellengang. Ein gläubiger Mensch verneigt sich hier in Ehrfurcht vor dem gewaltigen Schöpfergott und unwillkürlich kommen ihm die Worte der Heiligen Schrift auf die Lippen: "Meere und Ströme preiset den Herrn ... Ihr Meerestiere und alles, was im Wasser sich bewegt, preiset den Herrn, lobt und erhebt ihn über alles in Ewigkeit» (Dan 3, 78-79).

Sie haben, liebe Freunde, einen schönen, aber verantwortungsvollen Beruf erwählt. Bei Ihrer Ausbildung zu tüchtigen Seeleuten werden Sie unter anderem angeleitet, sich nach dem Kompass zu orientieren. Auf den riesigen Entfernungen der Weltmeere ist er Ihnen Wegweiser, um Ihr Schiff glücklich in den vorgesehenen Hafen zu führen. Wer sieht nicht darin ein sprechendes Symbol unserer irdischen Pilgerschaft? Wir alle sind auf "Großer Fahrt" durch dieses zeitliche Leben in die Ewigkeit. Für die Ausrichtung unseres sittlichen Lebens auf diesem langen, von Gefahren bedrohten Weg ist das Gewissen uns Kompass, das heißt Wegweiser. Es hat sich an den Normen des ewig gültigen Sittengesetzes zu bilden: «Meide das Böse und tue das Gute! Suche den Frieden und strebe ihm nach! Denn die Augen des Herrn sehen auf die Gerechten . . ., die Übeltäter aber trifft der Blick des Herrn» (Ps 33, 15-17).

Wenn Sie Ihr junges Leben so aufbauen, wird Ihre Zukunft glücklich sein und beruflich erfolgreich. Dazu wünschen Wir Ihnen allen wie Ihren Angehörigen zu Hause Gottes bleibenden Schutz und Segen.

                                 

© Copyright 1969 - Libreria Editrice Vaticana

 



© Copyright - Libreria Editrice Vaticana