Index   Back Top Print



JOHANNES PAUL II.

GENERALAUDIENZ

Mittwoch, 7. Oktober 1998

   

Liebe Schwestern und Brüder!

Zum zweiten Mal konnte ich das Land Kroatien besuchen. Das Thema des Pastoralbesuches waren die Worte des Auferstandenen an seine Jünger: “Ihr werdet meine Zeugen sein” (Apg 1,8). So stand diese Reise nach Salona, Zagreb und Split ganz im Zeichen des Zeugnis-Gebens. Herausragendes Ereignis dieser drei Tage war die Seligsprechung des Kardinals von Zagreb, Alois Stepinac, der bis zum Martertod standhaft zu Christus und seiner Kirche gehalten hat.

* * *

Es ist ein glücklicher Umstand, daß heute unter uns die fratres minores dieses großen Kardinals unter uns sind: die Diakone aus dem Collegium Germanicum et Hungaricum, wo sich einst auch Alois Stepinac auf das Priestertum vorbereitet hat. Ihr werdet am Samstag zu Priestern geweiht: Das Beispiel des neuen Seligen stehe Euch in Eurem Dienst an Gott und den Menschen immer vor Augen. Gott segne Euch!

Herzlich begrüße ich auch die große Schar der Ministranten aus dem Erzbistum Köln, die eine Wallfahrt nach Rom anläßlich der Heilig-sprechung von Edith Stein unternehmen. Gott schenke Euch viel Freude an Eurem wichtigen Dienst für eine würdige Feier der Liturgie.

Auch grüße ich alle anwesenden Jugendlichen, die Chöre, alle, die aus der Schweiz, dem Fürstentum Liechtenstein, der Provinz Bozen und aus Deutschland nach Rom gekommen sind. Euch allen und Euren Ange-hörigen daheim sowie den über Radio Vatikan und das Fernsehen mit uns verbundenen Gläubigen erteile ich von Herzen den Apostolischen Segen.

  



© Copyright - Libreria Editrice Vaticana