Index   Back Top Print

[ DE ]

DISCORSO DI SUA SANTITÀ PIO PP. XII
AI PROFESSORI DI RELIGIONE PROVENIENTI DA VIENNA*

 Mercoledì, 15 luglio 1953

 

Unseren herzlichen Willkomm, geliebte Söhne und Töchter! Wir beglückwünschen die von euch, Priester oder Laien, die den beneidenswerten Beruf ausüben, studierende Jugend in die Wahrheit und den Reichtum der christlichen Religion einzuführen. Es lässt sich nicht in Worten ausdrücken, wie viel Segen sie stiften, für Zeit und Ewigkeit, wenn sie mit Geist und Herz ganz ihrer Aufgabe leben.

Euch, der studierenden Jugend, erhoffen Wir, ihr möget den katholischen Glauben, das katholische Denken, die ganze katholische Weltanschauung klar, rein und unverfälscht in euch aufnehmen. Überseht aber eines nicht: der Glaube soll immer gelebter, also lebendiger Glaube sein. Je folgerichtiger ihr nach ihm lebt, desto fester werdet ihr in ihm stehen und beharren.

Eure Stadt, das einzig schöne Wien, war lange Jahrhunderte hindurch eine Hochburg des katholischen Glaubens und der christlichen Kultur. Tut das eure, um ihm diesen Charakter zu erhalten. Vielleicht hat Wien gerade jetzt, nach den Jahren tiefer Not und banger Unsicherheit nochmals die hehre Sendung, Zeuge und Künder der Wahrheit und Kraft Jesu Christi und seiner Kirche zu sein.

Wir wünschen eurem geliebten Wien und Österreich das allmächtige Walten der göttlichen Vorsehung und die Fülle der Gnade Christi. Als deren Unterpfand erteilen Wir euch und euren Lieben daheim in väterlichem Wohlwollen den Apostolischen Segen.


*Discorsi e Radiomessaggi di Sua Santità Pio XII, XV,
 Quindicesimo anno di Pontificato, 2 marzo 1953 - 1° marzo 1954, p. 215
 Tipografia Poliglotta Vaticana

 



© Copyright - Libreria Editrice Vaticana